Bianca

„Ein geheimnisvoller Mix aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“

Bianca Schwarzjig arbeitet ständig – überall – und ist TV-Moderatorin

„Bad Gastein bedeutet für mich ein Zusammenspiel von Stadt und Berg mit einer Prise morbidem Charme. Daraus entsteht ein wunderbarer Mix aus Fragen und Antworten, aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft! Mich interessieren die Geheimnisse dieses Ortes und all das,
was aus ihnen entsteht.
Bad Gastein ist inspirierend und regt zum Denken an.
mehr lesen

Irgendein Gebäude kann ebenso eine Initialzündung für einen neuen Gedanken sein, wie ein Berg oder die eine oder andere Stimmung. Ich liebe es zum Beispiel am Morgen mit einem Cof- fee-to-go zum Wasserfall zu spazieren, wenn der ganze Ort noch in eine zarte Nebeldecke gehüllt ist. Lichtet sich der Nebel, kommt das einem magischen Moment gleich. Und einem perfekten Start in einen neuen Tag. Das ist nur ein Grund, warum ich auch immer wieder spannende Men- schen aus verschiedenen Sparten wie Kunst, Medien oder Start-ups einlade, mit mir an einem Wochenende verschiedene Plätze zu erkunden. Egal, ob im Winter oder Sommer.

Früher hatte ich in Bad Gastein eine kleine Wohnung, aber irgendwann wollte ich einfach mehr Platz für meine Familie haben. Eines schönen Tages habe ich dann die Villa Rosa, eine alte Pen- sion, entdeckt. Sie wurde renoviert und dient nun als wunderbarer Ort für Menschen, die hier Zeit verbringen wollen, und vielleicht nicht in einem Hotel wohnen möchten und auf diese Art ein anderes Gefühl von Zuhause-sein erleben dürfen.

Apropos Zuhause-sein: Ein ganz toller Ort ist natürlich das Hotel Miramonte. Allein, das Gefühl, wenn man durch das Entrée hereinkommt, ist schon etwas sehr Spezielles. Es gleicht dem Eintau- chen in einen coolen, fast fiktiven Flair. Deshalb gehört es zu einem meiner wichtigsten Tipps für Bad Gastein, gleich einmal einen Drink an der Bar zu nehmen, die mit ihren Farben und Möblen zu einem Mix aus Lässigkeit und Gemütlichkeit wird. Ganz zu Schweigen von den zauberhaften Grillabenden auf der Terrasse des Hotels, umrahmt von dieser unbeschreiblichen Bergkulisse. All das ist ein wunderbarer Kontrast zu einem Dinner an der langen Tafel im Restaurant des Hotels, bei dem sich sogar ein bisschen New-York-Feeling einstellen kann. Echt!

Ich habe bei jedem meiner Aufenthalte im Hotel Miramonte unglaublich spannende Menschen kennengelernt. Das ist auch so ein Geheimnis des Hauses. Das Miramonte ist kein 08/15-Hotel, es ist ein Ort mit Ecken und Kanten, der Geschichte und Geschichten atmet.

Ach ja, was man meiner Meinung nach keinesfalls verpassen darf, ist abgesehen vom erwähnten Drink an der Bar, ein Ausflug nach Sportgastein. Dort lässt es sich im Winter tip-top skifahren. Und ein Sommerspaziergang entlang des Nassfeldes ist auch eines von vielen Highlights." 

buchen